Soziale Arbeit - Integrationsmanagement im Quartier

Kurzinfo
ArbeitszeitTeilzeit
Anstellungsdauerbefristet (für die Dauer des Mutterschutzes sowie einer sich anschließenden Elternzeit der derzeitigen Stelleninhaberin voraussichtlich bis 30.09.2022)
Einstellung zumnächstmöglichen Termin
Einsatzort31134 Hildesheim

Stadt Wappen Logo © Stadt Hildesheim

Bei der Stadt Hildesheim ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

in der Stabsstelle Migration und Inklusion die Stelle

Soziale Arbeit - Integrationsmanagement im Quartier

befristet, in Teilzeit, Entgeltgruppe S 11b TVöD-V VKA (SuE)

zu besetzen. 

Es handelt sich hierbei um eine Teilzeitstelle mit 32 Stunden/Woche. 

Die Stelle ist für die Dauer des Mutterschutzes sowie einer sich anschließenden Elternzeit der derzeitigen Stelleninhaberin voraussichtlich bis 30.09.2022 befristet.

Ihre Aufgaben sind:

  • Ausbau und Weiterentwicklung der vorhandenen und spezifisch auf Integration wirkenden Maßnahmen für das Quartier
  • Identifikation von Bedarfen
  • Erstellung von Konzepten zur Etablierung von Angeboten in Abstimmung mit dem Familienzentrum Maluki
  • Koordination bedarfsgerechter Angebote zur Förderung von Integration/Teilhabe
  • Zusammenarbeit mit dem Leitungsteam und der Koordinatorin des Familienzentrums Maluki
  • Förderung und Ausbau von Kooperationen und Mitwirkung in sozialräumlichen Netzwerkstrukturen
  • Heranführung von Neuzugewanderten und bereits länger vor Ort lebender Migrant*innen an Angebote, die auf Empowerment zielen
  • Information der Zielgruppen über bürgerschaftliche und zivilgesellschaftliche Strukturen und Vereine, sowie Information über integrations- und weiterführender Beratungsangebote durch Verweisberatung und Ausgabe von Infomaterial
  • Heranführung von Interessierten an geeignete Angebote des bürgerschaftlichen Engagements, ggf. Vermittlung in ein Ehrenamt
  • Teilnahme an Arbeitskreisen, Dienstbesprechungen, etc.
  • Öffentlichkeitsarbeit

Ihr Profil:

Ausbildungsvoraussetzung:

  • Abgeschlossenes Hochschul-/ Fachhochschulstudium Sozialpädagogik/ Soziale Arbeit mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbare Professionen, die über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im Sinne des TVöD verfügen.

Fachliche und persönliche Voraussetzungen: 

  • Hohe soziale und kommunikative Kompetenz, Reflexionsbereitschaft
  • Kenntnisse zu Konzeption und Koordination
  • Kenntnisse zur Gemeinwesenarbeit
  • Hohes Maß an Eigenständigkeit
  • Strukturiertes und organisiertes Vorgehen, Zielorientiertheit
  • Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung
  • Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber ist an zwei Arbeitsorten aktiv (Büro Stabsstelle Migration und Inklusion und Familienzentrum Maluki). Dadurch ist die Bereitschaft zum Einsatz an verschieden Arbeitsorten erforderlich.
  • Gremien- und Netzwerkarbeit
  • Teamfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildung

Wir bieten Ihnen:

  • Abwechslungsreiche Aufgaben, hohe Eigenverantwortung, großen Gestaltungsspielraum
  • Eingruppierung nach TVöD in Entgeltgruppe S 11b TVöD-V VKA (SuE)
  • Betriebliche Altersversorgung und leistungsorientierte Bezahlung für Tarifbeschäftigte
  • Umfangreiches Qualifizierungsangebot, individuelle Aufstiegs- und Förderprogramme
  • Flexible Arbeitszeitmodelle für den Ausgleich von Job, Familie und Freizeit
  • Aktive Gesundheitsförderung
  • Vielseitige Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten
  • Freundliche und wertschätzende Arbeitsatmosphäre

Die Stadt Hildesheim ist ein moderner Arbeitgeber, der in vielen Bereichen neben der flexiblen Arbeitszeit im Rahmen einer mitarbeiterfreundlichen Personalpolitik auch Homeoffice als flexible Arbeitsform anbietet, um die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben, die Realisierung der Gleichstellung von Frauen und Männern, die Chancengleichheit und die Teilhabe von schwerbehinderten Menschen am Arbeitsleben zu unterstützen sowie die Ausgestaltung der individuellen Berufs- und Lebensplanung zu fördern.

Im Hinblick auf die Ziele des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) wird angestrebt, in allen Bereichen und Positionen Unterrepräsentanzen abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern mit den vorstehend genannten Qualifikationen besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Weitere Auskünfte zu Einzelheiten des Aufgabenbereichs erteilt die Stabsstellenleiterin Frau Wutke unter Tel. 05121 301-4367.

 

Haben Sie Interesse? Dann bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungs-unterlagen einschließlich Motivations- oder Bewerbungsschreiben bis zum 31.07.2021 über die Schaltfläche "Jetzt bewerben".

 

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

 

Für allgemeine Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Schurmann im Bereich Personal unter der Telefonnummer 05121 301-1214 zur Verfügung.

 

Voraussetzungen

Bitte bewerben Sie sich mit vollständigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Bewerbungs- oder Motivationsschreiben.