Profis für unsere städtischen Kindertagesstätten

Profis für unsere städtischen Kindertagesstätten

Einstellungsdatum: nächstmöglich

Stadt Wappen Logo © Stadt Hildesheim

Die Stadt Hildesheim sucht laufend für die städtischen Kindertagesstätten pädagogische Fachkräfte in der Regel unbefristet zu unterschiedlichen Einstellungsterminen

 

 

 

Erzieher*innen

(Entgeltgruppe S 8a TVöD)

 

Sozialassistent*innen  bzw. Kinderpfleger*innen

(Entgeltgruppe S 3 TVöD)

 

sonstige nach § 4 KiTaG als gleichwertig anerkannte pädagogische Fachkräfte

(Entgeltgruppe S 8a TVöD)

 

 

Sie mögen Vielfalt?

Die Stadt Hildesheim unterhält 15 eigene Kindertagesstätten im gesamten Stadtgebiet, die nach internen Qualitätsleitlinien arbeiten. Darüber hinaus setzen sie individuelle pädagogische Schwerpunkte, die der einzelnen Einrichtung ein spezifisches Profil geben und in ihrer Konzeption entsprechend dokumentiert sind.

www.hildesheim.de/kitas

Qualität in der pädagogischen Arbeit ist Ihnen wichtig?

Uns auch. Wir arbeiten nach unseren Qualitätsleitlinien und spezifizieren diese in unseren Einrichtungskonzeptionen.

Sie sind ein Teamplayer?

Dann suchen wir Sie. Bei uns wird in Gruppenteams gearbeitet. Alle Aufgaben nimmt das Gruppenteam gemeinsam wahr.

Wir schauen gerne über den Tellerrand hinaus!

Sie auch? Dabei unterstützen uns Facharbeitskreise, Fortbildungen und regelmäßige Fachberatung.

Herausforderungen gern - Blindflug, nein danke!

Unser Einarbeitungskonzept unterstüzt alle den richtigen Weg zu finden. Selbstverständlich im Team!


Diese Aufgaben erwarten Sie:

  • Sie übernehmen Verantwortung als pädagogische Fachkraft für die Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern in Krippe, Kindergarten oder Hort.
  • Sie fördern die Ko-Konstruktion der Kinder, das heißt, Sie gestalten die Lernprozesse gemeinsam mit den Kindern und ermöglichen ihnen ein selbstbestimmtes Lernen.
  • Sie entwickeln pädagogisches Handeln und Lernarrangements auf der Grundlage einer differenzierten Beobachtung. Sie teilen diese Erkenntnisse mit Kindern und Eltern.
  • Sie sprechen gern und sind ein Sprachvorbild
  • Sie stellen ihre pädagogischen Absichten oder Umsetzungen den Eltern fachlich und transparent dar

Einstellungsvoraussetzung:

Berufsabschluss als Erzieher*in oder Berufsabschluss Sozialassistent*in bzw. Kinderpfleger*in oder sonstige nach §4 KitaG als gleichwertig anerkannte pädagogische Fachkräfte

Ärztliche Bescheinigung gem. § 20 IFSG (ausreichender Impfschutz gegen Masern oder eine Immunität gegen Masern)

Wochenarbeitszeit:

25 Stunden (flexibel, überwiegend am Nachmittag) bis Vollzeit nach TVöD

Vorausgesetzt wird die Übernahme von Früh-und Spätdiensten im Rahmen der Dienstplangestaltung, sodass alle Mitarbeitenden einen gleichberechtigen Einsatz in den Diensten zu leisten haben.

Wir bieten Ihnen:

  • Tarifbindung nach TVöD inkl. Jahressonderzahlung, Leistungsentgelt und entsprechendem Urlaubs- bzw. Sonderurlaubsanspruch sowie betriebliche Altersvorsorge,
  • Beschäftigung in Voll- und Teilzeit zu unterschiedlichen Dienstzeiten,
  • große und kleine Einrichtungen/Teams,
  • eine Vielfalt an pädagogischen Ausrichtungen,
  • wertschätzende Führungskultur einschließlich jährlicher Feedbackgespräche,
  • umfangreiche Mitwirkungsmöglichkeiten in und außerhalb der Kita.


Sie suchen:

  • ein berufliches Umfeld, in dem Sie einen wertvollen Grundstein für die Entwicklung der Kinder legen und Familien eine Erziehungspartnerschaft anbieten,
  • eine qualifizierte Aufgabe und sind bereit zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung,
  • eine Möglichkeit, sich kreativ in ein Team einzubringen und gemeinsam Neues zu entdecken,
  • einen Tätigkeitsbereich, in dem die Dienstleistungsorientierung gegenüber Eltern und Kindern eine Selbstverständlichkeit ist.

 

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Frau Reimer Tel. 05121 / 301-4541.


Im Hinblick auf die Ziele des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) wird angestrebt, in allen Bereichen und Positionen Unterrepräsentanzen abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern mit vorstehend genannten Qualifikationen besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben Sie Interesse? Dann bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (inklusive Lebenslauf, Abschlusszeugnis Ihrer Ausbildung, staatliche Anerkennung und lückenlosen Nachweisen über Ihren bisherigen beruflichen Werdegang durch Arbeitszeugnisse oder sonstige Beschäftigungsnachweise) über das Online-Stellenportal. Bewerbungen ohne die zu vor genannten vollständigen Unterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Stellenausschreibung um eine Dauerausschreibung handelt und durchaus einige Zeit vergehen kann, bis wir auf Ihre Initiativbewerbung zurückkommen.

 

Für Auskünfte zum Auswahlverfahren sowie der Bewerbung über das Job-Portal steht Ihnen Frau Gerhardts im Fachbereich Personal und Organisation unter der Telefonnummer 05121-301-1217 zur Verfügung.

 

Voraussetzungen

Bitte bewerben Sie sich mit vollständigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Bewerbungs- oder Motivationsschreiben.