Integrationsmanager*in

Integrationsmanager*in

Einstellungsdatum: 01.06.2020



Stadt Wappen Logo © Stadt Hildesheim

Die Stadt Hildesheim sucht für die Stabsstelle Migration und Inklusion

eine/einen Integrationsmanager*in

in Vollzeit, Entgeltgruppe S 11b TVöD. Es handelt sich um eine auf maximal vier Jahre befristete Projektstelle.

 

Die Integration von Neuzugewanderten ist ein Bereich, dem sich das Team der Stabsstelle Migration und Inklusion aktuell widmet. Hierbei ist ein wichtiges Handlungsfeld das bürgerschaftliche Engagement. Die Stabsstelle unterstützt sowohl bei der Organisation und Entwicklung von ehrenamtlichen Angeboten als auch die bürgerschaftlich Engagierten, die im Themenfeld Flucht aktiv sind, in ihren Anliegen.

Zu den weiteren Aufgaben der Stabsstelle Migration und Inklusion zählen das Initiieren von Projekten und Maßnahmen in kommunalen Handlungsfeldern. Dazu gehört neben der Identifikation von Bedarfen, der Planung und Umsetzung auch die Kooperation mit Projektpartner*innen und Initiator*innen. Die integrationsrelevanten Akteure zusammenzubringen, die Angebote abzustimmen und Vernetzung zu fördern, sind dabei wesentliche Inhalte.

Für die neu einzurichtende Stelle des Integrationsmanagements steht der stadtteilbezogene Ausbau der Integrationsarbeit im Fokus. Ziel ist u.a. die Integration von Familien zu fördern und die Teilhabe zu stärken.

 

Wesentliche Aufgaben

  • Ausbau und Weiterentwicklung der vorhandenen und spezifisch auf Integration wirkenden Maßnahmen für das Quartier
  • Identifikation von Bedarfen
  • Erstellung von Konzepten zur Etablierung von Angeboten in Abstimmung mit dem Familienzentrum Maluki
  • Koordination bedarfsgerechter Angebote zur Förderung von Integration/Teilhabe
  • Zusammenarbeit mit dem Leitungsteam und der Koordinatorin des Familienzentrums Maluki
  • Förderung und Ausbau von Kooperationen und Mitwirkung in sozialräumlichen Netzwerkstrukturen
  • Heranführung von Neuzugewanderten und bereits länger vor Ort lebenden Migrant*innen an Angeboten, die auf Empowerment zielen
  • Information der Zielgruppen über bürgerschaftliche und zivilgesellschaftliche Strukturen und Vereine sowie Information über intrgations- und weiterführende Beratungsangebote durch Verweisberatung und Ausgabe von Infomaterial
  • Heranführung von Interessierten an geeignete Angebote des bürgerschaftlichen Engagements, ggf. Vermittlung in Ehrenamt
  • Teilnahme an Arbeitskreisen, Dienstbesprechungen etc.
  • Öffentlichkeitsarbeit

 Als Bewerber*in verfügen Sie zum Zeitpunkt der Einstellung über

  • Abschluss als Diplom-Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in mit staatlicher Anerkennung oder Berufsabschluss eines Bachelorstudiengangs der entsprechenden Fachrichtungen (Soziale Arbeit/Sozialpädagogik)
  • Vorerfahrung im Gemeinwesen

Für Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen gerne Frau Wutke, Leitung der Stabsstelle Migration und Inklusion, unter der Telefonnummer 05121-301-4367 zur Verfügung.

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen Team
  • Eingruppierung nach TVöD
  • betriebliche Altersversorgung und leistungsorientierte Bezahlung für Tarifbeschäftigte
  • aktive Gesundheitsförderung
  • gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • individuelle Aufstiegs- und Förderprogramme
  • freundliche und wertschätzende Arbeitsatmosphäre

Bewerberinnen und Bewerber ohne eine der o.g. Qualifikationen können nicht berücksichtigt werden.

Im Hinblick auf die Ziele des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) wird angestrebt, in allen Bereichen und Positionen Unterrepräsentanzen abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern mit den vorstehend genannten Qualifikationen besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben Sie Interesse? Dann bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (Nachweis über abgeschlossenes Studium, staatliche Anerkennung Lebenslauf, Arbeitszeugnisse aus vorherigen Beschäftigungsverhältnissen, ggf. Nachweise über förderliche Fort- und Weiterbildungen) einschließlich Motivations- oder Bewerbungsschreiben bis zum 08.03.2020 über die Schaltfläche "Jetzt bewerben".

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Schünemann im Bereich Personal unter der Telefonnummer 05121-301-1215 zur Verfügung.

Beschäftigungsdauer

befristet

Voraussetzungen

Bitte bewerben Sie sich mit vollständigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Bewerbungs- oder Motivationsschreiben.