Leitung des Bereichs Personal

Leitung des Bereichs Personal

Stadt Wappen Logo © Stadt Hildesheim

Die Stadt Hildesheim sucht für den Fachbereich Personal, Organisation, Recht und Datenschutz zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit die

Leitung des Bereichs Personal

- Besoldungsgruppe A 13 NBesG / Entgeltgruppe 12 TVöD -

Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

Diese Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Bewerber*innen, die sich mindestens in einem Amt der Besoldungsgruppe A 12 befinden bzw. mindestens in der Entgeltgruppe 11 eingruppiert sind.


Mit rund 1.300 Beschäftigten erbringt die Stadt Hildesheim für ihre Einwohner*innen und ansässigen Unternehmen wichtige Dienstleistungen des öffentlichen Lebens. Sie zählt zu den größten öffentlichen Arbeitgebern in der Region und bietet durch ihre Größe und Ausstattung ein sehr breites Aufgabenspektrum.

Der Bereich Personal versteht sich als moderner und kundenorientierter Dienstleister mit zurzeit 18 Mitarbeitenden. Zu den wesentlichen Aufgaben des Bereichs gehören Personalgewinnung, Personalbindung, Personalentwicklung, Personalabrechnung sowie Betriebssozialarbeit.


Zu den Aufgaben der Leitung gehört im Wesentlichen:

Leitung und Führung des Bereichs Personal, insbesondere

  • Steuerung des wirtschaftlichen Einsatzes von finanziellen, technischen und personellen Ressourcen
  • Koordinierung und Festlegung der Arbeitsabläufe und Arbeitsschwerpunkte innerhalb des Bereiches sowie Überwachung der Aufgabenerfüllung
  • Gewährleistung der Einhaltung von rechtlichen Bestimmungen und Sicherstellung der datenschutzrechtlichen Anforderungen im Aufgabengebiet
  • Vertretung der fachlichen Belange und Aufgaben des Bereiches innerhalb der Stadtverwaltung, in Arbeitsgruppen sowie in innerdienstlichen und politischen Entscheidungsgremien im Auftrag der Fachbereichsleitung
  • Abwesenheitsvertretung der Fachbereichsleitung für alle Aufgabenfelder des Bereiches

Bearbeitung von Fach- und Grundsatzangelegenheiten, insbesondere

  • Entwicklung von kurz- und mittelfristigen Zielen, Konzepten und methodischem Vorgehen, insbesondere die Entwicklung von Schwerpunkt- oder Sonderbereichen des jährlich fortzuschreibenden Personalentwicklungskonzeptes sowie die Steuerung und Überwachung der Suche, Auswahl und richtigen Platzierung von Mitarbeiter*innen verschiedenster Branchen
  • Planung, Verhandlung, Verantwortung und Controlling des Personalkostenbudgets der gesamten Verwaltung in Abstimmung mit der Fachbereichsleitung
  • Entscheidung in schwierigen Einzelfällen bzw. bei komplexen Sachverhalten, die von grundlegender Bedeutung für den Aufgabenbereich sind
  • Festlegung von Verhaltensgrundsätzen und Bearbeitungsstandards im Aufgabengebiet, auch aufgrund von Änderungen der Rechtsprechung und Gesetzen
  • Erarbeitung von Vorlagen als Entscheidungsgrundlage sowie von Stellungnahmen zu Anfragen von politischen Entscheidungsgremien und Dritten

Für weitere inhaltliche Informationen steht Ihnen Frau Behrens (Fachbereichsleitung Personal, Organisation, Recht und Datenschutz) unter der Telefonnummer 05121 301-1201 gerne zur Verfügung.

Ausbildungsvoraussetzungen:

  • Befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung Allgemeine Dienste, oder abgeschlossener Angestelltenlehrgang II

Persönliche Voraussetzungen:  

  • Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung im öffentlichen Dienst in verschiedenen Aufgabenbereichen und idealerweise darüber hinaus über mehrjährige Führungserfahrung
  • Sie setzen Impulse, definieren – auch für sich selbst – herausfordernde Ziele und nutzen die Chancen, Gewohntes auf den Prüfstand zu stellen und neue (Digitalisierungs-) Prozesse selbstständig und strukturiert zu etablieren.
  • Sie gestalten, motivieren und coachen ambitioniert; zudem sind Sie empathisch, kommunizieren offen und definieren sich nicht über den Status.
  • Da Sie regelmäßig gesamtstädtische Interessen unter Konsolidierungsdruck vertreten, sind Sie im kollegialen Dialog geschickt, verantwortlich, durchsetzungsstark und verbindlich; dabei pflegen Sie einen wertschätzenden Umgang.
  • Ihnen ist bewusst, dass man nur im Team gewinnen kann. Dabei sehen Sie Diversität als einen Schlüssel zum Erfolg.

Wir bieten Ihnen:

  • interessante und abwechslungsreiche Aufgaben, hohe Eigenverantwortung, großen Gestaltungsspielraum
  • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten zur gezielten Weiterentwicklung der eigenen Fach- und Personalkompetenz sowie vielfältige Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Besoldung nach dem NBesG / Eingruppierung nach TVöD
  • betriebliche Altersversorgung und leistungsorientierte Bezahlung für Tarifbeschäftigte
  • flexible Arbeitszeitmodelle für einen optimalen Ausgleich von Job, Familie und Freizeit
  • vielseitige Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten
  • freundliche und wertschätzende Arbeitsatmosphäre
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei der Stadt Hildesheim als öffentliche Arbeitgeberin

Die Stadt Hildesheim ist eine moderne Arbeitgeberin, die in vielen Bereichen neben der flexiblen Arbeitszeit im Rahmen einer mitarbeiterfreundlichen Personalpolitik auch Telearbeit als flexible Arbeitsform anbietet, um die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben, die Realisierung der Gleichstellung von Frauen und Männern, die Chancengleichheit und die Teilhabe von schwerbehinderten Menschen am Arbeitsleben zu unterstützen sowie die Ausgestaltung der individuellen Berufs- und Lebensplanung zu fördern.

Im Hinblick auf die Ziele des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) wird angestrebt, in allen Bereichen und Positionen Unterrepräsentanzen abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen mit den vorstehend genannten Qualifikationen besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben Sie Interesse?

Dann bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Motivations- oder Bewerbungsschreiben sowie Zeugnissen bis zum 01.12.2019 über die Schaltfläche "Jetzt bewerben".

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Für allgemeine Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Wittig (Bereich Personal) unter der Telefonnummer 05121 301-1244 gerne zur Verfügung.



Beschäftigungsdauer

unbefristet