Administration DMS/ CMS EG 10 TVöD

Administration DMS/ CMS EG 10 TVöD

Einstellungsdatum: nächstmöglich



Stadt Wappen Logo © Stadt Hildesheim

Bei der Stadt Hildesheim ist im Fachbereich Informationstechnik im Team Applikationsmanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine/einen

Administrator*in DMS/ CMS

in Vollzeit, Entgeltgruppe 10 TVöD zu besetzen.

Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.


Wesentliche Aufgabe dieses Fachbereiches mit seinen aktuell 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Konzeption, Planung, Beschaffung, Bereitstellung und Betreuung der Informations- und Kommunikationstechnologie der gesamten Stadtverwaltung sowie der Schulverwaltungen der städtischen Schulen. Kernaufgabe der IT ist es dabei, die städtischen Dienststellen bei ihrer Aufgabenerledigung technisch zu unterstützen und die hierfür erforderliche Informationstechnologie effektiv, wirtschaftlich und zukunftsorientiert bereitzustellen. Ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit der Datenverarbeitungssysteme und Kommunikationsdienste sowie der Fachanwendungen ist für die Sicherstellung der Arbeitsfähigkeit der Stadtverwaltung von existentieller Bedeutung.

Aktuell betreut die IT in den 59 städtischen Liegenschaften rund 1.250 Arbeitsplätze (inkl. der Telearbeitsplätze) und rd. 200 Fachverfahren, die nahezu ausschließlich im eigenen Rechenzentrum gehostet werden. Fachspezifisch wird die IT durch EDV-Koordinatoren in einzelnen Fachbereichen unterstützt.

 

Ihre Aufgaben:

  • Administration der Dokumenten- und Content-Management-Systeme
  • Konzeption, Planung und technische Weiterentwicklung des gesamtstädtischen DMS
  • Betreuung und Beratung der Organisationseinheiten bei der Planung und dem Einsatz des DMS
  • Beratung der städtischen Internet- und Intranetredaktion zum optimalen Einsatz der Redaktionssysteme
  • Konzeptionierung der technischen und inhaltlichen Weiterentwicklung von Online-Angeboten der Stadt Hildesheim als Zuarbeit für die federführenden Dienststellen
  • Inhaltliche und technische Weiterentwicklung des Intranets, einschließlich der Programmierung von Zusatzmodulen sowohl für den stadtweiten Einsatz als auch für einzelne Organisationseinheiten

Auskünfte zum Aufgabengebiet erteilt der Fachbereichsleiter Herr Gefrörer, Tel. 05121-301-1601 bzw. die Teamleiterin Frau Lepa, Tel. 05121-301-1625.


Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abschluss als Diplom-Informatiker/-in (FH) / Bachelor of Science (B.Sc.) Fachrichtung Informatik oder vergleichbare Disziplin, alternativ gleichwertige, in der Praxis erworbene Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Grundlagen HTML, Scriptsprachen, objektorientierte Programmierung
  • Grundlagen Server-Betriebssysteme und relationale Datenbanken
  • Erfahrung mit Dokumenten- und Content-Management-Systemen
  • Bereitschaft zur persönlichen Weiterqualifizierung in Fachthemen
  • Selbständige, eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise
  • Service- und dienstleistungsorientiertes Verhalten
  • Sicheres und souveränes Auftreten
  • Organisationsgeschick
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • abwechslungsreiche Aufgaben, hohe Eigenverantwortung, großen Gestaltungsspielraum
  • umfassende Einarbeitung
  • unbefristetes Arbeitsverhältnis bei der Stadt Hildesheim als öffentliche Arbeitgeberin
  • einen attraktiven Arbeitsplatz, der auch für eine / einen Berufsanfänger*in geeignet ist
  • Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 TVöD
  • betriebliche Altersversorgung und leistungsorientierte Bezahlung
  • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeitmodelle für einen optimalen Ausgleich von Job, Familie und Freizeit 
  • eine Vollzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden
  • aktive Gesundheitsförderung 
  • vielseitige Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten 
  • freundliche und wertschätzende Arbeitsatmosphäre

 

Die Stadt Hildesheim ist eine moderne Arbeitgeberin, die in vielen Bereichen neben der flexiblen Arbeitszeit im Rahmen einer mitarbeiterfreundlichen Personalpolitik auch Telearbeit als flexible Arbeitsform anbietet, um die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben, die Realisierung der Gleichstellung von Frauen und Männern, die Chancengleichheit und die Teilhabe von schwerbehinderten Menschen am Arbeitsleben zu unterstützen sowie die Ausgestaltung der individuellen Berufs- und Lebensplanung zu fördern. Im Hinblick auf die Ziele des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) wird angestrebt, in allen Bereichen und Positionen Unterrepräsentanzen abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen mit den vorstehend genannten Qualifikationen gleichermaßen erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 

Haben Sie Interesse? Dann bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Motivations- oder Bewerbungsschreiben

bis zum 21.10.2019 über das Online Stellenportal 

www.job-portal-hildesheim.de

 

Für allgemeine Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau David im Fachbereich Personal, Organisation und Recht unter der Telefonnummer 05121-301-1211 zur Verfügung.