Kulturmanager*in

Kulturmanager*in

Einstellungsdatum: nächstmöglich

Es handelt sich um eine befristete Elternzeitvertretung bis zum 30.09.2020

Fachbereich/Bereich: Stabsstelle Kultur und Stiftungen

Stelle: Kulturmanager*in

Bewertung: Entgeltgruppe 10 TVöD in Vollzeit                                                

Die Stadt Hildesheim befindet sich derzeit im Bewerbungsverfahren um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025. Die ausgeschriebene Stelle ist in der Stabsstelle Kultur und Stiftungen angesiedelt und dem Projektbüro KULTURHAUPTSTADT Hi2025 zur Durchführung der Bewerbung für deren Laufzeit zugeordnet. Zum 01.01.2020 wird sich entscheiden, ob die Stadt Hildesheim zur zweiten Bewerbungsrunde zugelassen wird. Sollte dies der Fall sein, wird die Tätigkeit im Projektbüro KULTURHAUPTSTADT Hi2025 weitergeführt. Anderenfalls werden Aufgaben in der Stabsstelle Kultur und Stiftungen übernommen.

Wesentliche Aufgaben im Projektbüro KULTURHAUPTSTADT Hi2025:

  • Mitwirkung (teilweise federführend) an der Erarbeitung des Programms, der Teilhabestrategie und des Finanzierungskonzepts der Kulturhauptstadt-Bewerbung
  • Mitwirkung (teilweise federführend) an der Entwicklung und Durchführung der Werbe- und Beteiligungskampagne zur Kulturhauptstadt-Bewerbung
  • Projektmanagement
  • Veranstaltungsorganisation

Wesentliche Aufgaben in der Stabsstelle Kultur und Stiftungen:

  • Konzeption, Initiierung, Koordination und Unterstützung kultureller Vorhaben und Vorhaben der kulturellen Bildung in der Stadt Hildesheim in Kooperation mit Kultureinrichtungen, Künstler/innen, Schulen, Vereinen etc.,
  • Erstellung von nichtwissenschaftlichen Publikationen, Werbe- und Informationsmaterialien (Print und online) zu kulturellen Aktivitäten,
  • Veranstaltungsorganisation,
  • Koordination von interdisziplinären Arbeitsgruppen und Fachbeiräten,
  • Mitwirkung an der Weiterentwicklung und Umsetzungsplanung der Kulturstrategie der Stadt Hildesheim.

Die o.g. Aufgaben sind nicht abschließend und können sich verändern. Die Aufgabenerledigungen erfolgen grds. in Abstimmung mit der Stabsstellenleitung bzw. der Leitung des Projektbüros KULTURHAUPTSTADT Hi2025.

Wir erwarten:

  • abgeschlossenes geistes- oder kulturwissenschaftliches Hochschulstudium Diplom (FH)/Bachelor
  • mehrjährige Berufserfahrung im kulturellen Bereich
  • ausgeprägte Begeisterungsfähigkeit für unterschiedliche kulturelle Sparten und Inhalte, für das kreative Schaffen der Hildesheimer Kulturszene sowie für das Kulturhauptstadt-Programm
  • Kenntnis kulturpolitischer Zusammenhänge, Diskurse und Akteure
  • eine bereits bestehende Vernetzung und umfassende Kenntnis der Hildesheimer Kulturszene sind wünschenswert
  • Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Bereiche sind wünschenswert:
    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnenplanung
    • Durchführung und Moderation von Beteiligungsprozessen
    • Kulturelle Teilhabe / Kulturelle Bildung
  • ausgeprägtes Kommunikationstalent
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit
  • ausgeprägtes Organisationstalent, eigenständige Planungskompetenz und Ideenentwicklung
  • Teamfähigkeit und Kreativität
  • Bereitschaft, auch außerhalb der üblichen Büroarbeitszeiten für die Aufgabenerledigung – auch flexibel – zur Verfügung zu stehen
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind wünschenswert

Sonstige Hinweise:

  • Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.
  • Im Hinblick auf die Ziele des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) wird angestrebt, in allen Bereichen und Positionen Unterrepräsentanzen abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern mit den genannten Qualifikationen besonders erwünscht.
  • Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für weitere Informationen steht Ihnen die Stabsstellenleiterin Frau Wagner unter der Telefonnummer 05121 301-4020 zur Verfügung.

Haben Sie Interesse? Dann bewerben Sie sich bis zum 13.10.2019 über die Schaltfläche "Jetzt bewerben".

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Walkling im Bereich Personal unter der Telefonnummer 05121-301-1205 zur Verfügung.