Systemadministration EG 10 TVöD

Systemadministration EG 10 TVöD

Einstellungsdatum: nächstmöglich



Stadt Wappen Logo © Stadt Hildesheim

Bei der Stadt Hildesheim ist im Fachbereich Informationstechnik im Team IT-Infrastruktur zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine/einen

Systemadministrator*in

in Vollzeit, Entgeltgruppe 10 TVöD zu besetzen.

Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.


Wesentliche Aufgabe dieses Fachbereiches mit seinen aktuell 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Konzeption, Planung, Beschaffung, Bereitstellung und Betreuung der Informations- und Kommunikationstechnologie der gesamten Stadtverwaltung sowie der Schulverwaltungen der städtischen Schulen. Kernaufgabe der IT ist es dabei, die städtischen Dienststellen bei ihrer Aufgabenerledigung technisch zu unterstützen und die hierfür erforderliche Informationstechnologie effektiv, wirtschaftlich und zukunftsorientiert bereitzustellen. Ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit der Datenverarbeitungssysteme und Kommunikationsdienste sowie der Fachanwendungen ist für die Sicherstellung der Arbeitsfähigkeit der Stadtverwaltung von existentieller Bedeutung.

Aktuell betreut die IT in den 59 städtischen Liegenschaften rund 1.250 Arbeitsplätze (inkl. der Telearbeitsplätze) und rd. 200 Fachverfahren, die nahezu ausschließlich im eigenen Rechenzentrum gehostet werden. Fachspezifisch wird die IT durch EDV-Koordinatoren in einzelnen Fachbereichen unterstützt.

Ihre Aufgaben:

  • Administration (Installieren, Konfigurieren, Überwachen, Warten und Optimierung) der:
    • Physischen und virtuellen Serverinfrastruktur
    • Dienste der IT-Infrastruktur, wie z. B.:
    • des Active Directory, Citrix Terminalserver, Web-, Mail und Proxyserver, DNS
    • Standortübergreifenden Speichersysteme (SAN und NAS, NetApp)
    • Datensicherung, sowie die Durchführung von Rücksicherungen
    • TK- Systeme der Stadt Hildesheim (Telefonie- und Konferenzdienste)
    • Mobilen Endgeräte und dazugehöriger Systeme zur Administration
  • Neukonzeption und technische Weiterentwicklung bestehender und künftiger IT-Systeme (z. B. Server, Betriebssysteme, Backup)
  • Projektmanagement (Konzeptionierung und Leitung von Projekten, sowie aktive Mitarbeit in Arbeitspaketen)
  • Pflege und Weiterentwicklung des zentralen IT-Monitoring-Systems
  • Planung und Durchführung von Systemänderungen (Patch- und Changemanagement)
  • Qualifizierte Störungsannahme, Analyse, Recherche und Beseitigung von Störungen (2nd Level Support) für die städtische IT-Infrastruktur

 Im Rahmen der übergreifenden Teamarbeit, unterstützen Sie die Netzwerkadministration in den folgenden Gebieten:

  • Administration der Netzwerkkomponenten von Herstellern wie Extreme Networks und Juniper
  • Planung, Realisierung und Sicherstellung der Stabilität und Verfügbarkeit aller Segmente des städtischen Netzwerkes, inklusive der Anbindungen an externe Netze und Rechenzentren.
  • Optimierung und Weiterentwicklung sämtlicher Bestandteile des Netzwerkes der Stadt Hildesheim, Hard- und Software
  • Neukonzeptionierung, Prüfung und Anpassung der bestehenden Netzwerkstruktur und ihrer Bestandteile (z. B. Switches, Firewalls, Verkabelung) an zukünftige Erfordernisse

Auskünfte zum Aufgabengebiet erteilt die Fachbereichsleitung Herr Gefrörer, Tel. 05121-301-1601 bzw. die Teamleitung Herr Müller-Nolte Tel. 05121-301-1633.


Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • Abschluss als Diplom-Informatiker/-in (FH) / Bachelor of Science (B.Sc.) Fachrichtung Informatik oder vergleichbare Disziplin, alternativ gleichwertige, in der Praxis erworbene Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Dienstleistungsorientierung
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • abwechslungsreiche Aufgaben, hohe Eigenverantwortung, großen Gestaltungsspielraum
  • umfassende Einarbeitung
  • unbefristetes Arbeitsverhältnis bei der Stadt Hildesheim als öffentliche Arbeitgeberin
  • einen attraktiven Arbeitsplatz, der auch für eine / einen Berufsanfänger*in geeignet ist
  • Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 TVöD
  • betriebliche Altersversorgung und leistungsorientierte Bezahlung
  • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeitmodelle für einen optimalen Ausgleich von Job, Familie und Freizeit 
  • eine Vollzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden
  • aktive Gesundheitsförderung 
  • vielseitige Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten 
  • freundliche und wertschätzende Arbeitsatmosphäre

 

Die Stadt Hildesheim ist eine moderne Arbeitgeberin, die in vielen Bereichen neben der flexiblen Arbeitszeit im Rahmen einer mitarbeiterfreundlichen Personalpolitik auch Telearbeit als flexible Arbeitsform anbietet, um die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben, die Realisierung der Gleichstellung von Frauen und Männern, die Chancengleichheit und die Teilhabe von schwerbehinderten Menschen am Arbeitsleben zu unterstützen sowie die Ausgestaltung der individuellen Berufs- und Lebensplanung zu fördern. Im Hinblick auf die Ziele des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) wird angestrebt, in allen Bereichen und Positionen Unterrepräsentanzen abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen mit den vorstehend genannten Qualifikationen gleichermaßen erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 

Haben Sie Interesse? Dann bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Motivations- oder Bewerbungsschreiben

bis zum 29.07.2019 über das Online Stellenportal 

www.job-portal-hildesheim.de

 

 Für allgemeine Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau David im Fachbereich Personal, Organisation und Recht unter der Telefonnummer 05121-301-1211 zur Verfügung.