Sozialpädagog*in für die Beratung und Betreuung von Flüchtlingen

Sozialpädagog*in für die Beratung und Betreuung von Flüchtlingen

Einstellungsdatum: nächstmöglich



Stadt Wappen Logo © Stadt Hildesheim

Die Stadt Hildesheim sucht für den Fachbereich Soziales und Senioren, Fachdienst Leistungsgewährung Asyl 

eine/n Sozialpädagog*in mit staatlicher Anerkennung

in Teilzeit mit der Hälfte der tariflichen Arbeitszeit (19,5 Stunden), Entgeltgruppe S12 TVöD.

Die Stadt Hildesheim hält für Flüchtlinge u.a. mehrere Gemeinschaftsunterkünfte unterschiedlicher Größe vor. Insgesamt erhalten zurzeit rund 443 Personen von der Stadt Hildesheim Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Zudem leben in den städtischen Unterkünften auch anerkannte Flüchtlinge, die noch keinen eigenen Wohnraum angemietet haben.


 Wesentliche Aufgaben

  • Betreuung und Beratung der in städtischen Gemeinschaftsunterkünften untergebrachten Flüchtlinge. Hierbei sollen die Flüchtlinge in ihren sozialen Handlungsfähigkeiten gestärkt und in die Lage versetzt werden, sich in Deutschland zu integrieren, das deutsche Wertesystem zu kennen und zu respektieren sowie ihren Lebensunterhalt durch sprachliche, schulische und berufliche Bildung eigenständig sicherzustellen. Die Betreuung umfasst auch das Hinwirken auf ein verträgliches Zusammenleben innerhalb der Unterkünfte und mit der Nachbarschaft sowie die Intervention und Vermittlung bei Konflikten.
  • Mitwirkung bei der Zuweisung von Flüchtlingen zu gemeinnütziger Arbeit sowie die Auswahl, Motivation und Begleitung bzw. Unterstützung der Flüchtlinge bei diesen Tätigkeiten.
  • Mitwirkung bei der Leistungssachbearbeitung, wenn sich dabei Fragestellungen ergeben, für die eine sozialpädagogische Kompetenz erforderlich ist.

Für Auskünfte zum Aufgabenbereich steht Ihnen die Fachdienstleiterin Frau Weinke unter der Telefonnummer 05121-301-4271 zur Verfügung.


Als Bewerber*in verfügen Sie zum Zeitpunkt der Einstellung über folgende Qualifikationen und persönliche Voraussetzungen:

  • Abschluss als Diplom-Sozialarbeiter*in bzw. Diplom-Sozialpädagog*in bzw. Berufsabschluss eines Bachelorstudiengangs der entsprechenden Fachrichtung (Soziale Arbeit oder Sozialpädagogik) mit staatlicher Anerkennung, alternativ Bachelor in Sozialwissenschaften mit Erfahrung in der Beratung und Betreuung von Flüchtlingen.
  • sicheres Auftreten, Entscheidungsfreudigkeit, Eigenständigkeit
  • gute Fähigkeit im Umgang mit Menschen
  • Durchsetzungsfähigkeit
  • schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität im Handeln
  • optional gute Sprachkenntnisse, vorzugsweise auch Arabisch
  • Bereitschaft, einen Teil der Arbeitszeit auch nachmittags abzuleisten

 Wir bieten Ihnen

  • Unbefristetes Arbeitsverhältnis bei der Stadt Hildesheim als öffentliche Arbeitgeberin nach Entgeltgruppe S 12 TVöD mit derzeit 19,5 Stunden wöchentlich
  • Betriebliche Altersversorgung und leistungsorientierte Bezahlung
  • Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • Aktive Gesundheitsförderung
  • Freundliche und wertschätzende Arbeitsatmosphäre

Die Stadt Hildesheim ist ein moderner Arbeitgeber, der in vielen Bereichen neben der flexiblen Arbeitszeit im Rahmen einer mitarbeiterfreundlichen Personalpolitik auch Telearbeit als flexible Arbeitsform anbietet, um die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben, die Realisierung der Gleichstellung von Frauen und Männern, die Chancengleichheit und die Teilhabe von schwerbehinderten Menschen am Arbeitsleben zu unterstützen sowie die Ausgestaltung der individuellen Berufs- und Lebensplanung zu fördern.

Im Hinblick auf die Ziele des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) wird angestrebt, in allen Bereichen und Positionen Unterrepräsentanzen abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern mit den vorstehend genannten Qualifikationen besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben Sie Interesse? Dann bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (inklusive Lebenslauf und lückenlose Nachweise über Ihren bisherigen beruflichen Werdegang durch Arbeitszeugnisse oder sonstige Beschäftigungsnachweise) einschließlich Motivations- (Bewerbungs-)schreiben über das Online Stellenportal bis zum 24.09.2019 über die Schaltfläche "Jetzt bewerben".

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Witte im Bereich Personal unter der Telefonnummer 05121-301-1276 zur Verfügung.