Alle Stellenangebote

Rettungsassistenten / Notfallsanitäter (w/m)

Einstellungsdatum: nächstmöglich

Stadt Wappen Logo © Stadt Hildesheim

 

Die Stadt Hildesheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatzdienst im Schichtdienst der Berufsfeuerwehr im Bereich Rettungsdienst befristet auf max. 2 Jahre mehrere

 

Rettungsassistentinnen/Rettungsassistenten 

(Entgeltgruppe 6 TVÖD)

und

Notfallsanitäterinnen/Notfallsanitäter

(Entgeltgruppe N TVÖD - entspricht Entgeltgruppe P 8 TVöD-B)

mit der Möglichkeit einer anschließenden Ausbildung als Brandmeister-Anwärter/-in.

Die Berufsfeuerwehr der Stadt Hildesheim ist für den Brandschutz, den Rettungsdienst und den Bevölkerungsschutz zuständig. Sie betreibt die Integrierte Regionalleitstelle für die Stadt und den Landkreis Hildesheim, besetzt neben den normalen Aufgaben einer Berufsfeuerwehr einen Rettungszug der Deutschen Bahn AG und unterhält eine Höhenrettungsgruppe.

Sie verfügen über technisches und rettungsdienstliches Interesse, bestehen auch nicht alltägliche Herausforderungen und erfüllen folgende 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Rettungsassistentin/Rettungsassistenten oder zur/zum Notfallsanitäterin/Notfallsanitäter,
  • erfolgreiche Teilnahme an einer Eignungsprüfung in Form eines Sporttests sowie eines Testverfahrens durchgeführt von der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen (Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link: Testinformationen),
  • uneingeschränkte gesundheitliche und körperliche Tauglichkeit für den Rettungsdienst und die Feuerwehr (G 25, G 26.1, G42),
  • eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse C1,
  • Teamfähigkeit,
  • Bereitschaft, den Wohnsitz im Umkreis von 45 Minuten Fahrzeit um die Feuerwache Hildesheim zu nehmen. 

 Wir bieten:

  • sichere Arbeitsplätze im Geltungsbereich des TVöD,
  • tarifliche Vergütung nach TVöD,
  • regelmäßige Fortbildungen,
  • nach Ablauf der auf max. zwei Jahre befristeten Beschäftigung bei Vorliegen der fachlichen und gesundheitlichen Eignung die Möglichkeit der Übernahme in den Vorbereitungsdienst der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt „Fachrichtung Feuerwehr". Der Vorbereitungsdienst erfolgt unter Ernennung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf und dauert ein Jahr und sechs Monate; 
  • ein eingeführtes Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM),
  • während der Ausbildung als Brandmeister-Anwärter/-in werden Anwärtersonderzuschläge gezahlt,
  • in der Feuerwehrlaufbahn freie Heilfürsorge. 

Die Ausbildung zur/zum Brandmeister/-in ist ab dem 01.04.2019 geplant. Zu Beginn der Tätigkeit als  Rettungsassistent/-in oder  Notfallsanitäter/-in erfolgt daher das gleiche Einstellungsverfahren (Sportlicher Eignungstest, DGP-Test, gesundheitliche Eignungsuntersuchung und Vorstellungsgespräch) wie bei Brandmeister-Anwärter/innen. Vor Beginn der Ausbildung ist dann abermals eine gesundheitliche Eignungsuntersuchung erforderlich.

Für weitere Informationen steht Ihnen die stellvertretende Leitung des Fachbereichs Feuerwehren und Rettungsdienst,  Herr Elsebach, unter der Telefonnummer 05121 301-2292 zur Verfügung.

Im Hinblick auf die Ziele des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) wird angestrebt, in allen Bereichen und Positionen Unterrepräsentanzen abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen mit den vorstehend genannten Qualifikationen besonders erwünscht.

Haben Sie Interesse? Dann bewerben Sie sich bis zum 11.03.2017 über die Schaltfläche "Jetzt bewerben".

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Beschäftigungsdauer

befristet auf max. 2 Jahre mit der Beabsichtigung der Übernahme in den Vorbereitungsdienst als Brandmeister-Anwärter/in